Unser Ziel

Netzwerkbildung von Christen mit osteopathischer Ausbildung.
Wir haben das Ziel geistlich zu wachsen, uns fachlich auszutauschen und fortzubilden.

Dies geschieht durch osteopathische Fortbildungsangebote, die von einem geistlichen Programm, wie zum Beispiel Gottesdienstbesuch, Gebetsgemeinschaft, gemeinsames Lesen der Bibel umrahmt werden.
Die Fortbildungen enthalten keine esoterischen Inhalte. Wir sehen uns in der Tradition A. T. Stills, dem Begründer der Osteopathie, und arbeiten auf Grundlage der naturwissenschaftlichen Prinzipien, den Naturgesetzen, die Gott geschaffen hat.

 

Zitate von A. T. Still:

„Verlasst euch auf eure Anatomie, Physiologie,…“ (Autobiografie A. T. Still (1908); S. 200)

„Ich begann den Menschen zu studieren, und ich fand keinen Fehler in Gottes Werk.“ (Autobiografie A. T. Still (1908); S. 233)

„Ich liebe Gott, weil seine Werke perfekt und vertrauenswürdig sind.“ (Autobiografie A. T. Still (1908); S. 346)

„Osteopathie ist eine Wissenschaft, die den Menschen analysiert und herausfindet, dass er Anteil hat an göttlicher Intelligenz.“ (Autobiografie A. T. Still (1908); S. 187)

 

Das Deutsche Ärzteblatt (2009):

„Auf einer abstrakten Ebene sind einige dieser Annahmen (Bewegung, Fluss und Ganzheitlichkeit) durchaus mit unserem heutigen naturwissenschaftlich-ärztlichen Denken kompatibel…
Unter Ausklammerung des historischen Kontextes sind die Grundgedanken der „Osteopathie“ eher als allgemeine Grundprinzipien und nicht als ein philosophisches Gedankengebäude im engeren Sinne zu verstehen. Dies unterscheidet beispielsweise die „Osteopathie“ von der Anthroposophischen Medizin, aber auch von der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).“

CiO Flyer herunterladen

Was wir glauben

Ich glaube an Gott, den Vater,
den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde.

Und an Jesus Christus,
seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,
empfangen durch den Heiligen Geist,
geboren von der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus,
gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel;
er sitzt zur Rechten Gottes,
des allmächtigen Vaters;
von dort wird er kommen,
zu richten die Lebenden und die Toten.

Ich glaube an den Heiligen Geist,
die heilige christliche Kirche,
Gemeinschaft der Heiligen,
Vergebung der Sünden,
Auferstehung der Toten
und das ewige Leben.

Amen.

 

Das Apostolische Glaubensbekenntnis geht auf die Aussagen der Apostel über Jesus Christus zurück. Auf diese Sätze haben sich die Christen der frühen Kirche geeinigt, um sich in ihrem Glauben zu vergewissern. Sie wurden über die Jahrhunderte weitergegeben und bilden auch unsere Glaubensgrundlage.

Veranstaltungen

Fortbildungen

 

 

Fortbildung:
Praktischer Ansatz der Psycho-Neuro-Immunologie (PNI) in der Osteopathie

Die Psycho-Neuro-Immunologie betrachtet das komplexe Zusammenspiel der verschiedenen Systeme des Körpers und entwickelt Möglichkeiten der Regulierung dieser Systeme durch gezielte Interventionen. Dies kann unsere osteopathische Behandlung bereichern und dem Patienten ganzheitlich weiterhelfen.

Zum Kursinhalt gehören diese Interventionen der Psycho-Neuro-Immunologie:

  • Auslösen von Verhaltensänderungen
  • Deep Learning
  • Nahrung als Medizin
  • Spezifische Behandlung mit natürlichen Substanzen und Nährstoffen
  • Unterstützung durch Bewegung
Termin: 12.04.2024 bis 14.04.2024

VOD-Zertifiziert: 30 Fortbildungspunkte (unter Vorbehalt)

Voraussetzung: abgeschlossene Osteopathie Ausbildung

Kursgebühr: 510,00 €

Referenten:

Madeleine KrumpeinMadeleine Krumpein kPNI Therapeutin

Madeleine ist seit 2017 PNI Therapeutin und verknüpft seit dem PNI und osteopathische Ansätze in ihrer Arbeit. Sie ist fasziniert von der Vielfalt des „Mensch-Seins“ und über die Zusammenhänge von Psyche, Immunologie und Neuroanatomie.

Michaela Dippon M.Sc., D.O. Michela Dippon

Michaela ist Physiotherapeutin und seit 1999 als Heilpraktikerin in ihrer eignen Praxis für Osteopathie tätig. Durch das Studium der Schriften von A. T. Still wurde ihre osteopathische Arbeit darin bestätigt den Menschen als Ebenbild Gottes zu sehen und auch so zu behandeln. Diesen ganzheitlichen Ansatz von Körper-Seele (griech. Psyche) / Geist findet man auch in der Theorie der PNI wieder.
Die Ausführungen u.a. von Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Christian Schubert über die PNI sind eine sehr hilfreiche Ergänzung in ihrer osteopathischen Arbeit geworden.

Dieses Wissen zu teilen und die jahrelangen Erfahrungen aus der Praxis an Kollegen und Kolleginnen weiterzugeben, ist ihnen beiden ein wichtiges Anliegen.

Seminarort:

Hindenburgstr.129/1
73728 Esslingen

ANMELDUNG


 

Fortbildung:
Das Menschenbild A. T. Stills: MAN IS TRIUNE
&. NEU: „Gesundheit finden…“
Der Gesundheitsbegriff bei A. T. Still

Kursleitung: Michaela Dippon M.Sc., D. O. ®
Kurstermin: 24.02.2024
Beginn: um 9:30 Uhr
Anschließend Einladung zum Netzwerktreffen um 17:00 Uhr mit Monika Brombacher M.Sc.

MAN IS TRIUNE ist ein Zitat von A. T. Still (1828-1917). Der Terminus Theologicus TRIUNE lässt Rückschlüsse auf A. T. Stills christliche Prägung zu. Auf diesem Hintergrund möchten wir Aussagen aus den von ihm veröffentlichten Werken reflektieren und verstehen.

TRIUNE – Woher kommt dieser Begriff?
Was bedeutet TRIUNE im christlichen Kontext?
Welchen möglichen Einfluss hatte dies auf die innere Haltung A. T. Stills bei der Entstehung der Osteopathie und in wie weit hatte John Wesley, der Begründer der Methodistischen Kirche Einfluss auf das Verständnis von  Gesundheit bei A. T. Still.
Was bedeutet das konkret für unser therapeutisches Arbeiten im Lichte von TRIUNE?
Es soll in diesem Seminar Raum für Informationen über A. T. Still, den christlichen Glauben an den dreieinigen Gott und Zeit für die Begegnung und den Austausch untereinander geben.

Programmauszüge:
  • Biografie von A. T. Still
  • Einfluss John Wesleys Theologie und medizinische Werke auf A. T. Still
  • MAN IS TRIUNE im Lichte der Bibel und der Kirchengeschichte
  • MAN IS TRIUNE bei A. T. Still und der Einfluss auf sein Verständnis von Gesundheit.
  • MAN IS TRIUNE bei uns?
  • „Gesundheit finden…“ das Ziel des Osteopathens, wie kann das aussehen?
  • MAN IS TRIUNE soll weitergehen, Tipps für die Praxis und Raum für Gespräche
Dozentin: Michaela Dippon M.Sc., D. O. ®

Michela Dippon

Das Studium der Texte von A. T. Still, dem Gründervater der Osteopathie, hat mich auf dem Weg nach den osteopathischen Wurzeln zu forschen bestärkt. Ich begann mit meiner wissenschaftlichen Arbeit über das Menschenbild A. T. Stills MAN IS TRIUNE. Mit Hilfe meines Tutors (Osteopath und Religionswissenschaftler), Theologen verschiedener Denominationen und Experten, die das Amerika der damaligen Zeit in Sprache und Kultur studiert haben, habe ich 2005 meine Thesis „Das Menschenbild von A. T. Still : MAN IS TRIUNE – eine Untersuchung auf den Ursprung“ in Wiesbaden Schlangenbad vor der Akademie für Osteopathie /VOD erfolgreich vorgestellt und so den Titel D.O. ® erlangt. Die Arbeit wurde 2018 als Buch veröffentlicht und kann bei Amazon erworben werden: Link

Der Kurs orientiert sich am Inhalt des Buches und der Masterarbeit „Der Gesunheitsbegriff von A. T. Still – eine Untersuchung auf dessen Ursprung und Bedeutung“
Download: www.praxis-dippon.de

Teilnehmer/innen:

Voraussetzung ist eine abgeschlossene Osteopathie-Ausbildung um die Fortbildungspunkte zu erhalten.
Falls Sie Nicht-Osteopath/in sind bzw. Schüler/in melden Sie sich bitte bei Interesse trotzdem an bzw. rufen Sie mich an.

Kursgebühr: 120 €; 140 € inkl. Buch (10% Rabatt für BVO bzw. VOD Mitglieder)
Falls Sie das Buch bereits erworben haben melden Sie sich bitte bei mir.
VOD-zertifiziert
Seminarort:

Hindenburgstr. 129/1
73728 Esslingen

Im Kurs enthalten sind:

ein ausführliches Skript,
Kaffee bzw. Tee und Gebäck in den Pausen.

Organisation:

Christen in der Osteopathie
Info@Christen-in-der-Osteopathie.de
Postanschrift: c/o Michaela Dippon
Hindenburgstr. 129
73728 Esslingen

ANMELDUNG

 

 

Herzliche Einladung zu unseren
Netzwerktreffen der Christen in der Osteopathie

Wann: 24.02.2024 um 17:00 Uhr
Thema: Kinderosteopathie: Frühgeburt und ihre Folgen
Referentin: Monika Brombacher M.Sc.
Wo: Hindenburgstr.129/1, 73728 Esslingen

ANMELDUNG

Info@Christen-in-der-Osteopathie.de

Eingeladen sind alle Freunde der Christen in der Osteopathie!


 

 

Fortbildung:
Gynäkologie und Osteopathie – Das weibliche Becken aus osteopathischer Sicht

Kursleitung: Luc Fieuw M.Sc. D. O. ® und Dr. Astrid Kühn-Letkemann  (Gynäkologin und Osteopathin)
Kurstermin: 16.-17.11.24 jew. 8:30-18:00 Uhr
Ort: Tagungsraum LandeckCenter
Haus Sonneck,  Hebronberg 7, 35041 Marburg

Wir wollen die komplementäre Zusammenarbeit innerhalb der Medizin und
Osteopathie optimieren. Daher wird der Kurs begleitet von Luc Fieuw MSc DO  (Osteopath) und  Dr. Astrid Kühn-Letkemann  (Gynäkologin und Osteopathin), die beide jahrelange Erfahrung auf diesem Gebiet haben.

Dr. Astrid Kühn-Letkemann  (Gynäkologin und Osteopathin)
Dr. Astrid Kühn-Letkemann  (Gynäkologin und Osteopathin)

Praxisorientierter Ansatz

Dr. Kühn-Letkemann stellt aus ihrer chirurgischen Erfahrung die

Verbindung zur Osteopathie her. Ausgangspunkt sind viele praxisorientierte Fälle, aber es gibt auch genug Raum für Ihre Fragen. Die Theorie wird durch evidenzbasierte Medizin, osteopathische Studien und visuelles Material gestützt.

Darüber hinaus legen wir Wert auf die Verwendung der richtigen Nomenklatur, damit die Zusammenarbeit zwischen Arzt/Gynäkologe und Osteopath optimal ablaufen kann.

Luc Fieuw MSc DO  (Osteopath)
Luc Fieuw MSc DO  (Osteopath)

Inhalt des Kurses

1. Funktionelle ganzheitliche Anatomie.

Das Becken osteopathisch :

  • Anatomie und Physiologie des Beckengürtels
  • Der biomechanische Mechanismus des Beckens
  • Die myofaszialen Kontinuitäten
  • Das Tensegrity-Modell
  • Der Beckenboden und seine Relationen
  • Der Pelvis minor: Gebärmutter, Tuba, Eierstock, Blase

2. Neuroendokrinologische Regulierung.

3. Die Frau in den verschiedenen Alterskategorien.

  • Pubertät
  • 20-30 Jahre
  • 30-40 Jahre
  • 40-50 Jahre
  • Prämenopause
  • Menopause
  • Postmenopause

4. Gynäkologische Probleme.

  • Endometriose
  • PCOS
  • Uterus myomatosus
  • Dysmenorrhoe
  • Dyspareunie, Vaginismus
  • Blasenentzündung
  • Inkontinenz
  • Blasenentleerungsstörungen
  • Chronische Beckenprobleme
  • Depressed Sacrum
  • Intraossäre Dysfunktionen
  • Coccygodynia

5. Osteopathische Untersuchung.

  • Die äußere osteopathische Untersuchung von das kleines Becken

6. Osteopathische Behandlung.

  • Gynäkologische Techniken
  • externe Korrekturen
  • Lymphatische Techniken
  • Neurovegetative Techniken
  • Craniosacrale Techniken
  • Abdominale Techniken

7. Integration in die Totalität

Seminarort:

Haus Sonneck,
Hebronberg 7
35041 Marburg
Tagungsraum LandeckCenter

Datum:

16.-17.11.24 jew. 8:30-18:00 Uhr

Es besteht die Möglichkeit im Haus Sonneck zu übernachten mit Frühstück und Mittagessen.

Kursgebühr: 390,00 €
VOD-zertifiziert
 
ANMELDUNG

 

Herzliche Einladung zu unseren
Netzwerktreffen der Christen in der Osteopathie

Wann: 15.11.2024 um 18:00 Uhr

Wo: Haus Sonneck,  Hebronberg 7, 35041 Marburg

ANMELDUNG

Organisation:

Christen in der Osteopathie
www.Christen-in-der-Osteopathie.de
E-Mail: Info@Christen-in-der-Osteopathie.de
Postanschrift: c/o: Michaela Dippon
Hindenburgstr. 129
73728 Esslingen
Tel.: 0711-8209390


 

Fortbildung:
Trauma – verstehen und begegnen

Umgang mit traumatisierten Patienten in der osteopathischen Behandlung

„Unser Körper ist unsere Heimat“. Alles was wir in unserer Lebensgeschichte erfahren haben, haben wir mit unserem und in unserem Körper erlebt. Wurde der Körper sehr verletzt, v.a. an den empfindsamsten und intimsten Stellen, trat der Schutzmechanismus in Kraft: Verdrängen, abspalten oder den Körper verlassen (Dissoziation).

Jede Berührung dieses Körpers könnte heute eine Körpererinnerung mit den dazugehörigen Gefühlen auslösen. Fanden die Verletzungen sehr früh statt, kann sich die betreffende Person oft gar nicht an das Ereignis erinnern.

Berührungen können in der osteopathischen Behandlung Panik auslösen, die das ganze Lebensgebäude zum Einsturz bringen kann, da die Unterscheidung zwischen angenehmer und unangenehmer Berührung durch die Abspaltungen des Körpers nicht erlernt werden konnte.

Wie können wir Menschen berühren, ohne eine emotionale Tretmine zum Ausbruch zubringen, bzw. welche Signale gibt es, um rechtzeitig den Patienten vor einem Ausbruch schützen zu können?

Inhalte des Seminars sind:

Was ist ein Trauma?
Woran erkennt man ein Trauma?
Was bedeutet Dissoziation?
Wie verhindere ich Dissoziation?
Welche Berührungen sind gefährlich?
Welche Berührungen geben Sicherheit?
Was ist die Aufgabe des Osteopathen?
Was muss ein/e Osteopath/in nicht tun?
Wie schaffe ich Sicherheit?
Notfallkoffer für Osteopathinnen und Osteopathen.

Kursleitung:
Johanna Adam: Diakonin; HPpsych;
Autorin des Praxisbuches „Keine Angst vor Gefühlen“.
Michaela Dippon M.Sc., D. O. ®
Johanna Adam

Im Bereich Trauma  arbeiten Johanna Adam, als HP psych. (Seelsorgerin) und Michaela Dippon, als Osteopathin Hand in Hand. Jeder arbeitet in seinem Fachgebiet seit vielen Jahren und sie ergänzen sich hier, um traumatisierten Menschen einen optimalen und individuellen Behandlungsrahmen zu bieten.

Termin:

Noch kein neuer Termin bekannt.

Voraussetzung:

Voraussetzung für die Kursteilnahme ist eine abgeschlossene 4-jährige Osteopathieausbildung mit 1350 Std.

 


 

Fortbildung:
Gefühle – verstehen und begegnen

Über die Bedeutung der Gefühle in der osteopathischen Behandlung

Kurstermin: noch kein neuer Termin bekannt
Kursleitung: Michaela Dippon M.Sc., D. O. ® und Johanna Adam HP psych.

Michela Dippon

Gefühle sind die Non-verbale Sprache unseres inneren Menschen, bzw. unserer Seele. Sie vermitteln uns, ob etwas gefährlich, krankmachend oder erfreulich ist. Sie geben uns Informationen und wollen gehört und bearbeitet werde.
Die Sprache unserer Gefühle erlernen wir, wie jede andere Sprache auch oder eben auch nicht bzw. in einer verzerrten Art und Weise.
Jedes Gefühl drückt sich über unseren Körper aus, umso mehr, wenn wir nicht gelernt haben auf unsere Seele zu hören. Leider sind unsere Verdrängungsmechanismen, mit denen wir unangenehmen Gefühle auszuweichen versuchen, oft so stark, dass sich die Seele nur noch über den Köper verständlich machen kann, z.B. durch Verkrampfungen, Blockaden,…

Wie zeigt sich uns ein Köper, der von Angst, Trauer, Freude Wut oder Zufriedenheit erfüllt bzw. geplagt ist. Wie können wir unseren Patienten über die Behandlung ihres Körper zu einem gesunden und lebensfördernden Umgang mit den Gefühlen verhelfen?

Inhalte des Seminars sind:
Johanna Adam
  • Grund und Aufbauwortschatz der Gefühle
  • Ausdrucksformen der unterschiedlichen Grundgefühle im
    Körper Stimmung – Gefühle – Affekt
  • Zusammenhänge zwischen Körper – Seele – Geist
  • Beantwortung von Gefühlen
  • Umgang mit Angst vor Überflutung während einer Behandlung.
  • Was ist die Aufgabe des Osteopathen?
  • Was muss ein/e Osteopath/in nicht tun?
  • Notfallkoffer für Osteopathinnen und Osteopathen

Kursleitung:

Michaela Dippon M.Sc., D. O. ®
Johanna Adam: Diakonin; HPpsych; Autorin vom Praxisbuch „Keine Angst vor Gefühlen“ und „Einfach ich selbst sein“.

Johanna Adam, als Seelsorgerin / HP psych. und Michaela Dippon, als Osteopathin arbeiten seit Jahren Hand in Hand im Bereich Trauma. Jeder arbeitet in seinem Fachgebiet schon seit vielen Jahren und sie ergänzen sich hier in ihrer jeweiligen Arbeit, um traumatisierten Menschen einen optimalen und individuellen Behandlungsrahmen zu bieten.

Termin:

Noch kein neuer Termin bekannt.

Voraussetzung:

abgeschlossene Osteopathieausbildung

VOD-zertifiziert

30 Fortbildungspunkte (unter Vorbehalt – entscheidet der jeweilige Verband)

Organisation:

Christen in der Osteopathie
Info@Christen-in-der-Osteopathie.de
Postanschrift: c/o Michaela Dippon
Hindenburgstr. 129
73728 Esslingen


 

Fortbildung:
Kinderosteopathie

Der schreiende Säugling

Kurstermin: 07.11.2025 bis 09.11.2025
Kursleitung: Kristin Peters D.O. ®
Der unstillbar schreiende Säugling ist eine häufige Klientel in der Praxis für Kinderosteopathie.
 
In dieser Fortbildung sollen die verschiedenen Ursachen des Schreiens und deren mögliche Behandlung, erarbeitet werden.
Beantwortet werden sollen unter anderem folgende Fragen:
  • Was versteht man eigentlich unter einer Säuglingskolik?
  • Was ist eine Regulationsstörung?
  • Zu den häufigen Ursachen zählen:
  • Dysbiose! Diagnostik und Behandlung, verschiedene Ansätze.
  • Bewegungseinschränkungen im Bereich der cranio – cervikalen Region, wie behandeln.
  • Prä-, peri- und postnatale Traumen und deren Einfluss auf das vegetative Nervensystem.
  • Regulation des vegetativen Nervensystems.
  • Hilfe für die Eltern!
Neben der Theorie lebt dieser Kurs von der Praxis, viele Techniken sind auch beim Erwachsenen gut anwendbar.
 
Termin: 07.11.2025 bis 09.11.2025
Kursbeginn: Freitag 9.30 Uhr 
 
Im Anschluss an den Kurstag wird am Samstag 08.11.2025 um 18 Uhr das Netzwerktreffen Christen in der Osteopathie stattfinden.
 
Kursgebühr: 540 €
(10% Rabatt für VOD und BVO Mitglieder)
VOD und BVO zertifiziert
 
 
Referenten:
Kristin Peters D.O. ®

Ich arbeite seit 20 Jahren in meiner Praxis für Osteopathie und Kinderostepathie. Ich bin Dozentin am IFAO und leite dort die Ausbildung in der Kinderosteopathie.

Die Arbeit mit Kindern öffnet das Herz!

Susanne Kunte

Bereits als Physiotherapeutin habe ich überwiegend Kinder begleitet.

Seit 2011 arbeite ich als Kinderosteopathin überwiegend mit Säuglingen in eigener Praxis.

Kristin war von Anfang an meine Dozentin, mein großes Vorbild und inzwischen Freundin.

Liebe, Mitgefühl und Respekt vor jedem einzelnen Geschöpf lassen mich täglich staunen.

 
 
 

Seminarort:
Christliche Gästehäuser Monbachtal
Im Monbachtal 1
75378 Bad Liebenzell

Es gibt die Möglichkeit Zimmer zu buchen unter www.monbachtal.de

VOD-zertifiziert
 
ANMELDUNG

Herzliche Einladung zu unseren
Netzwerktreffen der Christen in der Osteopathie

Wann: 08.11.2025 um 18:00 Uhr

Wo: Mohnbachtal

ANMELDUNG

Organisation:

Christen in der Osteopathie
www.Christen-in-der-Osteopathie.de
E-Mail: Info@Christen-in-der-Osteopathie.de
Postanschrift: c/o: Michaela Dippon
Hindenburgstr. 129
73728 Esslingen
Tel.: 0711-8209390


Unsere AGB

Anzeigen
Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Teilnahme an Fortbildungen von „Christen in der Osteopathie“

Ein Kursplatz gilt als bestätigt, wenn eine verbindliche Anmeldung vorliegt, die Zugangsvoraussetzungen zur Kursteilnahme erfüllt sind und der Kursplatz von „Christen in der Osteopathie“ bestätigt wurde.

Im Falle einer Absage wird eine Bearbeitungsgebühr fällig. Bis zu 4 Wochen vor Beginn der Fortbildung beträgt die Bearbeitungsgebühr 50€. Bei weniger als 4 Wochen vor Kursbeginn ist, unabhängig vom Grund der Absage, die volle Kursgebühr zu begleichen. Es sei denn der Kursplatz wird von jemand, der die Teilnahmebedingungen erfüllt, besetzt. Absagen müssen schriftlich erfolgen.

Bei nicht fristgerechter beglichener Kursgebühr kann der Kursplatz gegen Berechnung der oben genannten Bearbeitungsgebühr weiter vergeben werden.

Sollten Fortbildungen durch Krankheiten von Dozenten/innen, durch Unterbelegung oder anderen nicht von Christen in der Osteopathie zu vertretenden Gründen kurzfristig abgesagt werden müssen, erhalten die Teilnehmern/innen ihre bereits gezahlte Teilnahmegebühren zurück. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen, auch wenn den Teilnehmern weitere Kosten über die Teilnahmegebühr  hinaus entstanden sind.

In den Veranstaltungsräumen halten sich die Teilnehmer / innen auf eigene Gefahr auf. Bei Übungen und Demonstrationen handeln sie auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Schadensersatzansprüche gegen Dozenten/innen von Christen in der Osteopathie sind gleich aus welchem Grund ausgeschlossen, sofern nicht grobe und zurechenbare Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorliegt.

Esslingen, den 12.08.2017

 
 

Therapeutenliste

Samuel Matei M.Sc.

Heilpraktiker

Osteopathie-Praxis SMile

Jahnstr. 4
90602 Pyrbaum

Fon: 0151-42821204
Mail: samuel@osteopathie-smile.de
www.osteopathie-smile.de


Christine Müller

Ledererstr. 11
92431 Neunburg vorm Walde

Fon: 09672-3725
Mail: physioteam-mueller@t-online.de
www.physioteam-müller.de


Liane Weidauer-Frings

Heilpraktikerin, Physiotherapeutin

Praxis für Osteopathie

Waldsteinstr.3
95145 Oberkotzau

Fon: 09286-800911
Mail: lianeweidauer@t-online.de
www.Osteopathie-Oberkotzau.de


Birgit Lemnitzer

Heilpraktikerin und Physiotherapeutin

Praxis für Osteopathie

Müller-zu-Bruck-Str. 12
83052 Bruckmühl

Fon: 08062-7296444
Mail: post@lemnitzer-osteopathie.de
www.lemnitzer-osteopathie.de


Stefan Lohwieser D.O. (IAO Belgien)

Osteopath D.O. (IAO Belgien), Heilpraktiker

Praxis für Osteopathie

Schrattenbachstraße 26
83454 Anger/ Aufham

Mail: info@osteo-lohwieser.de


Sr. M. Chiara Waibel osf ( ordo sancti francisci)

Heilpraktikerin, Physiotherapeutin, Kinderosteopathin

Kloster Sießen 3
88348 Bad Saulgau

Fon: 07581-80211
Mail: praxis@osteopathie-waibel.de
www.osteopathie-sr-chiara.de


Pascal Gielen

Praxis für Osteopathie

Am Christberger 6
87616 Marktoberdorf

Fon: 08342-40160


Dagmar Langer

Kolpingstr. 8
93093 Donaustauf

Fon: 01523-1850205
Mail: Langer.physio-osteo@web.de


Nelli Bär

Heilpraktikerin und Physiotherapeutin

Praxis mit osteopathischem Schwerpunkt

Schulerstraße 1
75180 Pforzheim-Büchenbronn

Fon: 07231 6035930
www: http://wissen-und-spueren.de/
Mail: info@wissen-und-spueren.de


Thomas Braun

PRO-PHYSIO

Julius-Heuss-Str.15
75387 Neubulach

Fon: 07053-967666


Cornelia Schwarz

Heilpraktikerin, Physiotherapeutin

Grunbacher Straße 9
71384 Weinstadt

Fon: 07151-2053530
Mail: cornelia.schwarz@osteopathie.de


Michaela Dippon M.Sc., D.O.

Osteopathin D.O. ®, Kinderosteopathie
Physiotherapeutin, Heilpraktikerin

Praxis für Osteopathie

Hindenburgstr. 129/1
73728 Esslingen

Fon: 0711 – 820 93 90
Mail: info@praxis-dippon.de
www.praxis-dippon.de


Monika Brombacher M.Sc.

MSc Osteopathie, Kinderphysiotherapeutin, Heilpraktikerin

OSTEOPATHIE KIDS BROMBACHER

Auberlenstr.48
70736 Fellbach

Fon: 0711-51045959
Mail: info@osteopathie-kids-brombacher.de
www.osteopathie-kids-brombacher.de


Daniela Siemenczuk

Physiotherapeutin

Praxis Switalla

Oberdorfstr. 8
73257 Köngen

Fon: 07024 – 84475
Mail: info@physio-switalla.de


Susanne Kunte

Heilpraktikerin, Kinderosteopathin

Praxis für Osteopathie im Sellawie

Hambrückerstr. 30
76694 Forst

Mobil: 0176-23955500
Mail: osteopathie@sellawie.de
www.sellawie.de/osteopathie


Margret Karl

Calwer Str. 23
71272 Renningen-Malmsheim

Fon: 0172-4501992
Mail: info@osteopathie-malmsheim.de
www.osteopathie-malmsheim.de


Silke Kunze

Physiotherapeutin, Heilpraktikerin

Osteopathie für Erwachsene und Kinder

Kirchgasse 4
70825 Korntal-Münchingen

Fon: 017644554323
Mail: osteopathie@silke-kunze.de


Matthias Munz

Physio Praxis Munz

Schulstr.2/2
70839 Gerlingen

Fon: 07156/4373939
Mail: info@physio-munz.de
www.physio-munz.de


Victoria Ott

Heilpraktikerin

Lutzensägmühle 17/1
71540 Murrhardt

Fon:  0176-24571684
Mail: info@osteopathiepraxis-ott.de


Holger Reuter

Osteomed

Gmünder Str. 16
73614 Schorndorf

Fon: 07181-24233
Mail: praxis@osteomed-schorndorf.de
www.osteomed-schorndorf.de


Madeleine Krumpein

Spitalmühlenstr.15-17
74523 Schwäbisch Hall

Fon: 0151 51844863
Mail: info@fobro.de
www.fobro.de


Jonathan Ziegner

Ludwigstr. 36

74532 Ilshofen

Fon: 07904-944995
Mail: j.ziegner@im-zm.de
www.im-zm.de


Kai Stoevesandt

Ambulantes Zentrum am Entenfang

76185 Karlsruhe

Fon: 0721-9520621
Mail: k.stoevesandt@azr.de
www.azr.de


Martin Riedel

Osteopathie am Fliednerplatz

Fliednerweg 8
64367 Mühltal

Fon/Fax: +49 (0)6151-8054422
Mail: info@osteopathie-riedel.de
www.osteopathie-riedel.de


Lennart Knabe

Praxis für Osteopathie

Limesstraße 30
61273 Wehrheim

Fon: 060819558262
Mail: mail@osteopathie-knabe.de
www.osteopathie-knabe.de


Dr. med. Astrid Kühn-Letkemann

Fachärztin für Gynäkologie, Osteopathin

MEDIPARG Sachsenhausen
Schifferstraße 59
D 60594 Frankfurt

Fon: 069 – 66051483
Mail: osteokuehn@gmail.com
www.osteo-kuehn.de


Kristin Peters D.O. ®

Heilpraktikerin und Physiotherapeutin, Kinderosteopathin

Schillerstr. 8a
58511 Lüdenscheid

Fon: 02351-4323550
Mail: kristinpeters@t-online.de


Paul Fast

Physiotherapeut und Heilpraktiker

Dieselstr. 10
36041 Fulda

Fon: 0661-9444 944
Mail: info@medico-praxis.de
www.medico-praxis.de


Inga Fast

Physiotherapeutin und Heilpraktikerin

Dieselstr. 10
36041 Fulda

Fon: 0661-9444 944
Mail: info@medico-praxis.de
www.medico-praxis.de


Claudia Stemmler

Praxis für Physiotherapie

Leipziger Straße 2a
08056 Zwickau

Fon: +49 (0) 375 – 39 09 81 81
Fax: +49 (0) 375 – 39 09 82 22
Mobil: +49 (0) 171 – 90 07 77 3
Mail: claudia.stemmler@physiotherapie-stemmler.de
www.physiotherapie-stemmler.de/


Henriette Arnold

Physiotherapie Kirchberg
Roland Schulz

Borbergweg 1
08107 Kirchberg

Fon: 037602 673803

2. Praxis:
Physiotherapie Steinpleis
Kleine Strasse 22
08412 Werdau


Michael Priber

Praxis für Osteopathie

Markt 9
08371 Glauchau

Fon: 03763-7766818
Mail: michael.priber@osteopathie.de
www.osteopathie-glauchau.de


Thomas Stopp

PraxisfürPhysiotherapie Stopp

Hohe Straße 6
08626 Adorf

Fon: 037423/78840
Mail: physiostopp@gmx.de
www.physio-stopp.jimdofree.com


Birthe Lange

Praxis für Osteopathie

Geibelstr. 48
30173 Hannover

Fon: 0511-54615401
Mobil: 01520-6167057
Mail: birthe.lange@osteopathie.de
www.lange-osteopathie.de


Stefanie Appel

Osteopathie und Kinderosteopathie

Physiotherapie Spanke
Widukindstr.4
42289 Wuppertal

Fon: 0202-550059
Mail: kontakt@physiopraxis-wuppertal.de
www.physiopraxis-wuppertal.de


Silke Raffalt

Weißenbach 188
8967 Haus
Österreich

Fon: 0043 (0)664/9140818
Mail: silkeraffalt@gmail.com


Sibylle Siegrist M.Sc.

Therapie am Bahnhof

Bahnhofsplatz 3
CH-9200 Gossau
Schweiz

Fon: +41 71555 6584
Mail: sibylle.siegrist@gmx.ch
www.therapie-am-bahnhof.ch